Werdegang eines erfolgreichen Unternehmens

Man könnte sagen, dass wir langweilig sind. Weil wir uns seit fast 100 Jahren jeden Tag mit derselben Materie beschÀftigen: 

‱ natürlich-innovativen Kosmetikprodukten

‱ modernen NahrungsergĂ€nzungsmitteln

‱ bewĂ€hrten Arzneimitteln

Mit Leidenschaft bei der Sache - seit 1927

Man könnte auch sagen, daß wir überhöhte Ansprüche haben. Weil wir jeden Tag versuchen, der Perfektion so nahe wie möglich zu kommen. In Wirklichkeit sind wir einfach nur mit Leidenschaft bei der Sache. Wir tun genau das, was wir am besten können - seit 1927. Und deshalb ist es auch kein Zufall, daß wir Marktführer auf vielen Gebieten sind. Weil es sich gut anfühlt, die Welt ein bisschen gesünder und hübscher zu machen. Und weil wir jeden Tag kleine Fortschritte auf dem Weg zu großen bahnbrechenden Entwicklungen erleben.

Es gÀbe vielleicht kein Dr. Förster, wenn ein mutiger Vorreiter sich im Jahre 1927 nicht getraut hÀtte, an seine Idee zu glauben. Bevor er dann spÀter viele Nachahmer fand.

Das Dr. Förster 

In & Out-Prinzip

Alle nicht mehr zeitgemĂ€ĂŸen Inhaltsstoffe wie Mikroplastik, Mineralöle, Parabene, Silikone und SLS, sowie Emulgatoren und Konservierungsstoffe wurden eliminiert und durch moderne, innovative Komplexe und Ingredienzen ersetzt und aufgewertet.

Alle nicht mehr zeitgemĂ€ĂŸen Inhaltsstoffe wie Mikroplastik, Mineralöle, Parabene, Silikone und SLS, sowie Emulgatoren und Konservierungsstoffe wurden eliminiert und durch moderne, innovative Komplexe und Ingredienzen ersetzt und aufgewertet.

Die Tradition der Familie

Auch nach fast 100 Jahren - seit geraumer Zeit fest unter neuer erfolgreicher Führung und wieder in Familienhand - setzen wir diesen Weg fort. Wir sind ein durch und durch gesundes Unternehmen, auch in herausfordernden Pandemiezeiten wie diesen.

Und wir handeln unabhĂ€ngig, ohne Banken und Investoren. Das ist uns wichtig, bei allen Entscheidungen. Wir waren von Anfang an auf Ihrer Seite – das ist sehr aufregend. Und wir freuen uns darauf, weiter mit Ihnen durchs Leben zu gehen, Sie begleiten zu dürfen.

Herzlichst, Ralph Thelen